Soundmodule / Geräuschmodule

Für den Soundeinsatz ohne Computer kommen handelsübliche Sound- und Geräuschmodule sowie kleine selbstbespielbare Micro SD-Karten Player zum Einsatz.

MP3-Soundmodul

Dieses Soundmodul hat 5 Schalter wo man 5 programmierte Sounds nacheinander wiedergeben kann. Wiedergegeben werden Sounds im Format MP3 mit einer Samplingrate von 44,1 kHz und einer Bitrate von 48 kB/s. Der DAC Ausgang arbeitet mit 24 Bit und der Verstärker hat eine Leistung von 1,5 W. Die Lautstärke ist mit einem Potentiometer auf der Platine einstellbar. Im Lieferumfang ist noch ein Mini-Lautsprecher.

Folgende Änderungen habe ich vorgenommen

Die mitgelieferten Schalter habe ich gegen normale Einbautaster ausgetauscht, die im Gleisbildpult 1 eingebaut sind (die Schalter haben die Funktion „Loop“, die ich nicht benötige). Ein zusätzlicher Schalter in der Zuleitung der Stromversorgung dient als Ausschalter, da sich die abgespielten Sound nicht abbrechen lassen (hier bei den längeren Musikstücken für die Freilichtbühne). Den mitgelieferten Lautsprecher habe ich gegen einen 3 Wege Lautsprecher (4 Ohm / 25 Watt) ausgetauscht, der unter die Anlage steht.

Zum Einsatz kommen folgende Sounds

  • Taster 1 > Bitte steigen Sie ein_ Vorsicht an den Türen und bei der Abfahrt des Zuges
  • Taster 2 > Abfahrtspfiff der Aufsicht (Trillerpfeife)
  • Taster 3 > Musikstück 1 für das Konzert der Freilichtbühne
  • Taster 4 > Musikstück 2 für das Konzert der Freilichtbühne
  • Taster 5 > Musikstück 3 für das Konzert der Freilichtbühne

Geräuschmodul-01

Für die Einsatzfahrzeuge Feuerwehr, Volkspolizei und Schnelle Medizinische Hilfe ist das Geräuschmodul Martinshorn im Einsatz.

Folgende Änderungen habe ich vorgenommen

Den mitgelieferten Lautsprecher habe ich unter die Anlage geklebt. Weiterhin ist dieser mit 3 Lagen Isolierband beklebt um die Lautstärke der Wiedergabe zu vermindern. Die Pausenfunktion habe ich deaktiviert.