Bau einer Freilichtbühne mit Lichteffekten (LED) und Sound

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Folgende Materialien werden benötigt

 

  • Seitenschneider, Lötkolben, Zahnstocher
  • Decoderlitze
  • 4 x SMD-LED 0802 (Orange-Blink, Grün Blink, Blau-Blink, Gelb-Blink) vorverdrahtet
  • Dachplatte, Plasteplatten (1 mm stark), Bahnsteigkanten (z.B. Auhagen) 
  • entsprechende Widerstände
  • Schrumpfschlauch
  • Figuren Musiker (Noch)
  • Isolierband, weiße Farbe, mattschwarze Farbe
  • Sekundenkleber - Gel
 
Zuerst wird die Größe der Bühne festgelegt und die Bodenplatte bearbeitet. Unter die Bodenplatte werden jetzt die Bahnsteigkanten angeklebt.
Jetzt kann man noch verschiedene Bodenelemente auf die Bodenplatte aufkleben (bei mir links und rechts). Ist alles in Ordnung kann die Bühne jetzt gestrichen werden (bei mir habe ich weiß gewählt). 
Die hintere Rückwand habe ich aus 1 mm starken Plaste gefertigt und mattschwarz angestrichen.

 

Hinter der Bühne habe ich aus Mauerresten einen schmalen Anbau gefertigt, wo dann das Dach angeklebt wird. Das Dach hat vorne keine Stützen und liegt auf der Rückwand auf. Die Höhe des Anbaus ist abhängig von der Schräge des Daches, hier muß man ein bischen experimentieren.
Jetzt werden die Figuren aufgeklebt, bitte vorher die Fußunterseite mit einer Feile bearbeiten, so das keine Farbflecken auf der Bühnen zu sehen sind.
Hier habe ich Sekundenkleber-Gel verwendet, dann hat man noch ein bischen Zeit für Korrekturen.
Die Mikrofonständer habe ich aus Resten der Oberleitung (Fahrleitungen) gebastelt. Ich habe jeweils 1 mm Löcher gebohrt und die Mikrofonständer dann eingeklebt. 
Ist das auch erledigt, kann die Rückwand aufgeklebt werden und die gesamte Bühne wird auf der Anlage befestigt (die Ränder unten auch wieder abfeilen wegen eventueller Farbflecken).

 

Bauanleitung
 
 
 

 

 

 

 

Für den Sound verwende ich einen USB-Lautsprecher (rechts oben die Kugel).
Die Verstärkerschaltung ist an meine 12 Volt Stromversorgung angeschlossen. Gespeist wird die Musik zur Zeit über einen handelsüblichen MP3-Player, in Zukunft soll ein SD-MP3-Player zum Einsatz kommen.
 

 

 

 

 

Jetzt kommen wir zum Dach. Zuerst wird das Dach mattschwarz gestrichen, damit es nach oben "lichtdicht" ist.
Die SMD-Blink LED's werden mit Sekundenkleber im vorderen Teil aufgeklebt und die Kabel werden nach hinten geführt. Damit nichts runterhängen kann, habe ich die Kabel mit Isolierband (dieses mit Sekundenkleber angeklebt) verwendet.
Zuätzlich habe ich hier noch eine warmweiße SMD-LED eingebaut (Bühnenbeleuchtung).

 

Ist ein Konzert leuchten die Blink-LED's und die warmweiße LED ist aus. Ist kein Konzert leuchtet nur die warmweiße LED.
Das gute an den Blink-LED's ist, der Blinkgeber ist schon eingebaut und es sind keine zusätzlichen Schaltung notwendig, nur eine Stromversorgung.
Sind die LED's auf Funktion geprüft, werden die Anschlußdrähte mit Decoderlitze verlängert. Die Löcher für die Kabel unter die Anlage habe ich in den Anbau gebohrt. War ne ziemliche Fummelei mit den Kabeln, heute würde ich die Löcher hinter den Anbau bohren.
Wenn die Kabel verlegt sind und die LED's ordentlich funktionieren, kann das Dach dann mit Sekundenkleber-Gel angeklebt werden.

 

Hier das fertige Ergebnis.

 

Wichtiger Hinweis:

 

 
Für eventuelle Schäden bei Ihnen bin ich nicht verantwortlich ! Die erforderlichen Widerstände für die LED's entnehmen Sie bitte Ihren Unterlagen.

 

gallery/buehne-00 web
gallery/buehne-02 web
gallery/buehne-03 web
gallery/buehne-12 web
gallery/buehne-06 web
gallery/buehne-07 web
gallery/buehne-08 web
gallery/buehne-09 web
gallery/buehne-10 web
gallery/buehne-11 web