Umbau der E 63 (Arnold alt) auf LED-Scheinwerfer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Folgende Materialien werden benötigt

 

  • Uhrmacherschraubendreher, Seitenschneider, Lötkolben
  • Decoderlitze
  • 2 x SMD-LED weiß
  • 1 x Widerstand 1,2 kOhm Metallschicht
  • Schrumpfschlauch
  • Isolierband
  • Sekundenkleber Gel
Folgender Umbau ist vorgesehen
 
Austausch der Glühlampen gegen SMD-Leuchtdioden

 

 
 
Die SMD-Leuchtdioden werden in einem Schrumpfschlauch fixiert, so das die Kabel nach hinten weg gehen (Isolationsschutz und Klebemöglichkeit auf Metall).

 

 

 

 

 
 
 
Nachdem das Gehäuse abgenommen wurde, wird die vorhandene Glühlampe entfernt (Vorbau). An Ihrer Stelle wird die vorbereitete SMD-LED mit Sekundenkleber-Gel angeklebt.
Hinweis: der vorhandene Lichtleiter wird weiter genutzt.

 

 

 

 

 

Umbauanleitung
 
 
 

 

 

 
 
Der eine Anschlußdraht wird auf der linken Seite an den Radschleiferkontakt angelötet. Der zweite Anschlußdraht geht zum Widerstand.
Der Widerstand wird auf der rechten Seite an den Radschleiferkontakt gelötet.
 
Hinweis: Der Widerstand liegt nur provisorisch auf dem Motor (kein Platz zwischen Motor und Führerhausdach).

 

 

 

 

 

 
Der Widerstand wird jetzt an der Seite eingebaut. Nachdem die Kabellängen ermittelt sind wird alles verlötet und der Widerstand in den Schrumpfschlauch eingebaut. Dieser wird dann zwecks Fixierung mit Sekundenkleber-Gel am Fahrgestell festgeklebt.

 

 

 

Hier das fertige Ergebnis.

 

Wichtiger Hinweis:
 
Für eventuelle Schäden bei Ihnen bin ich nicht verantwortlich ! Die angegebenen Werte der Bauelemente beziehen sich auf eine maximale Fahrspannung von 12 Volt im Analogbetrieb mit eingesetzten elektronischen Fahrreglern.

 

gallery/e63-01
gallery/e63-02
gallery/e63-03
gallery/e63-04
gallery/e63-09 jp
gallery/e63-10 jp
 

 

 

 

 

 

 
Der eine Anschlußdraht der LED wird am rechten hinteren Radschleiferkontakt angelötet, der zweite Anschlußdraht geht zum Widerstand.
 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
Jetzt  wird die vorhandene Glühlampe entfernt (Hinterbau).
An Ihrer Stelle wird die vorbereitete SMD-LED mit Sekundenkleber-Gel angeklebt.
Hinweis: der vorhandene Lichtleiter wird weiter genutzt.

 

 

 

 

 

gallery/er63-a jp
gallery/e63-b jp
gallery/er63-c jp
Es ist "verdammt" wenig Platz. Die Kabel sind ordentlich zu verlegen, so das diese nicht am Zahnrad oder an der Antriebsschnecke schleift. Wichtig ist auch zu prüfen, das die Gehäuseschraube die Isolierung des Kabels nicht kaputt macht.
Jetzt noch probieren ob das Gehäuse noch drauf passt, dann ist der Umbau fertig.