Umbau der CCCP Weitstreckenwagen (PIKO alt)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Folgende Materialien werden benötigt

 

  • hellgrüne Farbe
  • Decoderlitze
  • 2 x Achsschleifer
  • 1 x LED-Innenbeleuchtungsplatine (für jeden Wagen)
  • 1 x Komplettes Zugschluss Set (Lichtleitkabel, LED mit Lichtleiterkappen, Widerstand) - alternativ 1 x SMD-LED rot/ 1 x Widerstand 1,2 KOhm, Lichtleiter 1 mm Durchmesser für die beiden Endwagen
  • 4 x Metallachsen (einseitig isoliert)
  • 2 Kurzkupplungen 9540 (Fleischmann)
  • Uhrmacherschraubendreher (für die Achsen), Lötkolben, Lötzinn, Lötfett
  • Akkubohrer, Bohrer 1 mm, Bohrer 5 mm
  • Sekundenkleber-GEL
  • Schrumpfschlauch
  • Isolierband
Folgender Umbau ist vorgesehen
 
Einbau einer LED-Innenbeleuchtung
Einbau eines LED-Zugschluss
Einbau von Kurzkupplungen und Tieferlegen der Wagen
Einfärben der Inneneinrichtung und Einkleben von Reisenden
 
 
 
Zuerst wird der Wagen zerlegt, was relativ einfach ist.
Auf einer Seite der Inneneinrichtung muss eine neue Bohrung über dem Drehgestell gefertigt werden. Dieses dient zur Kabeldurchführung zum Drehgestell.

 

 

 
Kommen wir zur Stromabnahme.
Die Drehgestelle sollten nicht ausgebaut werden, sonst brechen die Rastnasen ab ! Zwischen den beiden vorhanden Bohrungen wird eine 1 mm Bohrung an beiden Drehgestellen gesetzt. Hier braucht man eine ruhige Hand. Es kann vorkommen, das sich an dieser Stelle eine geprägte Zahl (2) befindet. Diese ist vorher mit einem scharf geschliffenen Schraubenzieher zu entfernen.

 

 

Umbauanleitung
 
 
Danach wird die komplette Inneneinrichtung Hellgrün gestrichen. Für den Wagen mit Zugschluss, wird im hinteren Teil die Höhe der Inneneinrichtung etwas  abgesenkt, um Platz für die Lichtleiter zu erhalten.

 

 

 

 

 

 
An normale Achsschleifer (eventuell die Enden des Achsschleifers etwas kürzen), wird Decoderlitze angelötet. Diese wird dann nach innen durch den Achsschleifer durchgefädelt.

 

 

 

 
 

 

 

Jetzt wird auf den beiden Stegen der Drehgestelle Sekundenkleber-GEL aufgebracht und die Achsschleifer angeklebt. Das Gel nehme ich wegen der längeren Verarbeitungszeit (ca. 20 Sekunden). Die beiden Enden sollte man erst einmal richtig hochbiegen, damit das Mittelteil des Schleifers richtig klebt.

 

 

 

 

Für eventuelle Schäden bei Ihnen bin ich nicht verantwortlich ! Die angegebenen Werte der Bauelemente beziehen sich auf eine maximale Fahrspannung von 12 Volt im Analogbetrieb mit eingesetzten elektronischen Fahrreglern.
gallery/cccp wagen-01
gallery/cccp wagen-02
gallery/cccp wagen-03
gallery/cccp wagen-04
gallery/cccp wagen-05
gallery/cccp wagen-06
gallery/cccp wagen-07
 
 
 
 

 

Die Kabel werden dann durch die Drehgestellhalterung ins Fahrzeuginnere geführt. Nach dem Aushärten des Klebers werden dann Metallachsen (einseitig isoliert) eingebaut. Hier bieten einige Hersteller Metallachsen für ex. PIKO (Austauschachsen) an. Beim Einbau ist auf die richtige Polung in den Drehgestellen zu achten ! 

 

 

 

 

gallery/cccp wagen-08
 
 
 
 
Für den roten Zugschluss habe ich zwei Löcher (1 mm) gebohrt. Diese liegen etwas weiter innen als die Originalbeleuchtung (sind die eckigen Kästen daneben), was mich aber persönlich nicht stört. Danach werden die beiden Lichtleitkabel (1 mm Durchmesser) durchgesteckt und von innen mit Plastikleber am Gehäuse  fixiert (außen ist der Lichtleiter mit der Gehäusekante abschließen).

 

 

 

gallery/cccp wagen-09
gallery/cccp wagen-10
 
 

 

Das Dach wird ein Stück mit Isolierband beklebt (wegen dem Widerstand) und dann werden die Lichtleiter in die LED-Kappen eingesetzt und mit Sekundenkleber-GEL fixiert.
Ich hatte damals ein Einbau-SET bekommen. Alternativ würde ich heute mit SMD-LED' s arbeiten.
Hier bitte die Umbauanleitung für den Umbau Doppelstockwagen (Minitrix,  PIKO alt) verwenden.

 

 

 

 

 

 

 
Der Kleber ist getrocknet und hier der Funktionstest mit
einem LED-Tester.
 
 

 

 

 

 

 

gallery/cccp wagen-11
 
Jetzt werden die Figuren in die Inneneinrichtung geklebt (vorn an die angedeuteten Sitzbänke ankleben, damit man was von außen sieht) und dann wird die Inneneinrichtung in den Wagen eingeklebt. Hinweis: Die Inneneinrichtung ist hellgrün, der Blitz hat die Farben etwas verfälscht.

 

 

gallery/cccp wagen-12

 

 

Dann werden die beiden Drähte vom Schleifer an die LED-Platine angelötet und diese wird dann mittels dünnem zweiseitigen Klebeband ins Dach geklebt.

 

gallery/cccp wagen-13
 

 

 

Nachdem man (wenn vorhanden) die Helligkeit der LEDs auf seine Bedürfnisse eingestellt hat, kann man das Gehäuse wieder aufsetzen. Hier ist das Ergebnis des Wagens ohne Zugschluss.

 

 

gallery/cccp wagen jp
 
 

 

 
 
Hier das fertige Ergebnis des ersten Endwagens mit LED-Innenbeleuchtung und LED-Zugschluss.
 

 

 

 

 

gallery/cccp wagen-15
 
 
Nachdem die Wagen mit den neuen Metallachsen etwas tiefer gelegt wurden, musste auch noch was mit dem Wagenabstand geschehen, der Abstand ist mit den Originalkupplungen viel zu groß. Da dieser Zug bei mir als Verband fährt, haben zwei Wagen eine Standard- und eine Kurzkupplung, drei Wagen fahren beiderseitig mit Kurzkupplungen.

 

 

Ich baute hier die Fleischmann - Kurzkupplung 9540 ein. Zuerst wird das Drehgestell nach unten herausgezogen (Vorsichtig beim Lösen der Drehgestelle aus der Steckfassung, hier bricht die Halterung sehr leicht ab !!! Der Kupplungsdeckel wird geöffnet, indem die Halteklauen nach außen gebogen werden (Vorsicht die Federn springen sehr schnell heraus). Die Originalkupplung wird herausgenommen und die Kurzkupplung wird dann eingesetzt     (die vorhandene Feder wird beibehalten). Anschließend wird der Kupplungsdeckel wieder aufgesetzt, die Halterungen in den Ursprungszustand zurück gebogen und das Drehgestell vorsichtig wieder eingesetzt.
gallery/cccp wagen-16
Hier ein Vergleichsfoto, das obere Bild zeigt die Wagen mit den Originalkupplungen, das untere Bild zeigt die Wagen mit der Kurzkupplung. Ist schon ein riesiger Unterschied.
Leider hat sich bei den Probefahrten heraus gestellt, das es beim Rangieren (Rückwärtsfahren) sehr große Probleme gibt, die Wagen hebelten sich gegenseitig in den Kurven aus. Der Grund dafür waren die Faltbälge an den Wagenenden, der Abstand war doch ein bischen zu kurz (teilweise waren diese auch nicht plan aufgeklebt gewesen). Ich habe ersteinmal probeweise pro Wagen einen Faltbalg auf jeder Seite entfernt und jetzt fahren die Wagen perfekt. Ich habe die Faltbälge etwas abgefeilt und plan auf den Wagenende aufgeklebt.
 
Zur Info: Die Wagen sind bei mir nicht mehr im Einsatz !