Umbau der BR 169 (Arnold alt) auf LED-Scheinwerfer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Folgende Materialien werden benötigt

 

  • Uhrmacherschraubendreher, Seitenschneider, Lötkolben
  • Decoderlitze
  • 2 x SMD-LED weiß
  • 1 x Widerstand 1,2 kOhm Metallschicht
  • Schrumpfschlauch
  • Isolierband
  • Sekundenklebe-Gel
Folgender Umbau ist vorgesehen
 
Austausch der Glühlampen gegen SMD-Leuchtdioden
 
 

 

Zuerst wird das Gehäuse entfernt und das Gehäuse nach oben abgenommen. Die Lampen werden auf jeder Seite vorsichtig mit einem 1 mm Bohrer aufgebohrt und die Stellen versäubert.

 

Hinweis: Eine regelbare Bohrmaschine (z.B. Akkuschrauber) verwenden.

 

 

 

 
 
 
 
Danach wird ein Lichtleiter von 1 mm Durchmesser in die Bohrungen eingeführt und innen mit Sekundenkleber-Gel angepunktet.
Anschließend werden die Lichtleiter innen und außen PLAN abgeschnitten.
Damit sind die Arbeiten am Gehäuse abgeschlossen.

 

 

 

 

 

 

Umbauanleitung
 
 
 
Die beiden SDM-LED's werden vorn mit Sekundenkleber-Gel auf das Fahrwerk (Seite des kleineren Ballaststückes) geklebt. Wicht ist es, das sich diese vor den Lichtleitern befinden.

 

 

 

 
Jetzt werden beide SMD-LED's in Reihe geschalten und die Polarität geprüft.
Der eine Anschlußdraht wird am rechten Radschleiferkontakt angelötet, der zweite Anschlußdraht wird am Widerstand angelötet. Dieser wird dann am linken Radschleiferkontakt angelötet.
 
Hinweis: Das kleinere Ballaststück kann nicht mehr verwendet werden, damit kommt es zu einer Einschränkung der Zugkraft der Lok.

 

 
 
 
Hier das fertige Ergebnis.
 
Wichtiger Hinweis:
 
 
 
 
Für eventuelle Schäden bei Ihnen bin ich nicht verantwortlich ! Die angegebenen Werte der Bauelemente beziehen sich auf eine maximale Fahrspannung von 12 Volt im Analogbetrieb mit eingesetzten elektronischen Fahrreglern.

 

 

 

 

gallery/e69-01
gallery/br169-02
gallery/br169-03
gallery/br169-04
gallery/br169-05
gallery/br169-06 jp